„Postsozialistische Wohlfahrtsstaaten“ – heterogene Gruppe by Bernd Schlüter

By Bernd Schlüter

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Soziales approach, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, observe: 1,7, Universität Hamburg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Der Wohlfahrtsstaat im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, summary: Kaum ein wissenschaftliches Werk der vergangenen 20 Jahre hat die vergleichende examine von Wohlfahrtsstaaten so nachhaltig beeinflusst wie Gøsta Esping-Andersens „The 3 Worlds Of Welfare Capitalism“ von 1990. Das Werk wurde intensiv rezipiert und bereits nach kurzer Zeit als „Meilenstein in der vergleichenden Wohlfahrtsstaatsforschung“ bezeichnet (Kohl 1993: 72). Bis heute gehört es zum „Standardrepertoire der Wohlfahrtsstaatsforschung“ (Baum-Ceisig et al. 2008: 19) und dient als Grundlage für die Typisierung unterschiedlicher Regimes, indem es ihrer wissenschaftlichen examine seinen „Stempel aufgedrückt“ hat (Siegel 2007: 261). Josef Schmidt bezeichnet Esping-Andersens Typologie gar als „Dreh- und Angelpunkt der vergleichenden Wohlfahrtsstaatsforschung“ (Schmidt 2002: 91).
Kurz nachdem Esping-Andersen die Wohlfahrtsstaatenforschung revolutioniert hatte, erfuhr auch die politische Welt im Jahr 1991 durch den Zusammenbruch der Sowjetunion gravierende Veränderungen. Staaten wie Polen, Ungarn und Rumänien konnten sich dem Westen und seinen außenpolitischen Organisationen annähern, außerdem entstanden neue Staaten wie Estland, Lettland und Litauen. Mittlerweile sind zehn der so genannten Mittelosteuropäischen Länder (MOEL) sogar der Europäischen Union (EU) beigetreten, außer Slowenien gehörten neun davon bis 1991 zum Territorium der Sowjetunion oder standen als Mitglied des Militärbündnisses Warschauer Pakt zumindest unter großen sowjetischem Einfluss. Mit den politischen Veränderungen in diesen Ländern entstanden auch große Herausforderungen – zum Beispiel für die jeweiligen Wohlfahrtsregimes. In diesem Zusammenhang etablierte sich in der Wissenschaft früh der Begriff „postsozialistischer Wohlfahrtsstaat“ (Kasza 2002: 271).
In dieser Arbeit wird diskutiert, ob guy bei der examine der 2004 und 2007 der ecu beigetretenen MOE-Länder mit Hilfe von Esping-Andersens Theorie tatsächlich vom „postsozialistischen Wohlfahrtsregime“ als einer eigenen Kategorie sprechen kann, oder ob es sich eher um eine heterogene Gruppe von Staaten handelt. Dazu wird zunächst das Konzept Esping-Andersens näher erläutert, ehe sich diese Arbeit dem Vergleich unterschiedlicher Wohlfahrtsregimes in den MOE-Ländern widmet und ein Fazit gezogen wird.
Eine eigene empirische examine kann diese Arbeit schon aus Gründen des dafür benötigten Umfangs nicht leisten. Deshalb werden Rezensionen, Kritiken und Erweiterungsvorschläge der Wissenschaftsgemeinde herangezogen.

Show description

Read Online or Download „Postsozialistische Wohlfahrtsstaaten“ – heterogene Gruppe oder Regime-Cluster à la Esping-Andersen? (German Edition) PDF

Best demography books

Mixed Method Data Collection Strategies (New Perspectives on Anthropological and Social Demography)

Social scientists have lengthy depended on quite a lot of instruments to gather information regarding the social international, yet as person fields became extra specialized, researchers are educated to exploit a slim variety of the potential facts assortment tools. This publication, first released in 2006, attracts on a large diversity of accessible social facts assortment ways to formulate a suite of information assortment ways.

NO VACANCY: Global Responses to the Human Population Explosion

If present global inhabitants tendencies have been to proceed, human numbers might greater than double to thirteen billion humans via the top of this century. Given humanity's consumerist developments, with ensuing international warming and the final impression on weak biodiversity and habitat, this could be ecologically disastrous!

Making Population Geography (Human Geography in the Making)

Making inhabitants Geography is a full of life account of the highbrow background of inhabitants geography, arguing that, whereas inhabitants geography may well waft out and in of style, it needs to proceed to complement its demographic technique with a renewed emphasis on cultural and political bills of compelling inhabitants subject matters, reminiscent of HIV-AIDS, intercourse trafficking, teenager being pregnant, citizenship and worldwide growing old, to ensure that it to make clear modern society.

Feminist Theory, Crime, and Social Justice (Theoretical Criminology)

Feminist idea, Crime, and Social Justice deals an insightful examine the basically masculine-driven viewpoint on crime and justice in the course of the lens of feminist conception. The booklet offers the argument that an elevated figuring out of the feminine crime typology, lifestyles direction, and gender-specific programming will enhance social justice for offenders.

Additional info for „Postsozialistische Wohlfahrtsstaaten“ – heterogene Gruppe oder Regime-Cluster à la Esping-Andersen? (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 39 votes