Routledge International Handbook of Migration Studies by Steven J. Gold,Stephanie J. Nawyn

By Steven J. Gold,Stephanie J. Nawyn

The present period is marked via an exceptional point of human migration, the end result of either contemporary and long term political, fiscal, cultural, social, demographic and technological advancements. regardless of elevated efforts to restrict its dimension and effects, migration has wide-ranging affects upon social, environmental, financial, political, and cultural existence in nations of beginning and payment. Such alterations effect not just people who find themselves migrating, yet those who find themselves left at the back of, in addition to those that dwell within the parts the place migrants settle.

The Handbook of Migration Studies deals a conceptual method of the learn of foreign migration, exploring essentially the numerous modes of go out, reception and incorporation which contain diverse populations in disparate political, monetary, social and cultural contexts. How do those events additionally facilitate the transmission of ideologies and identities, political and cultural practices and financial assets? Uniquely between texts within the topic sector, the Handbook additionally offers a bit dedicated to exploring equipment for learning overseas migration.

Featuring forty-seven essays written through best overseas and multidisciplinary students, the Routledge International guide of Migration Studies deals a modern, built-in and complete source for college kids and students of sociology, politics, human geography, legislations, historical past, city making plans, journalism, and future health care.

Show description

Continue reading "Routledge International Handbook of Migration Studies by Steven J. Gold,Stephanie J. Nawyn"

Griffith Review 29: Prosper or Perish by Julianne Schultz

By Julianne Schultz

it really is predicted that Australia's inhabitants will succeed in 36 million through 2050, stressing our towns, social harmony and fragile ecosystems. Even for a rustic equipped on immigration, the ongoing excessive premiums of inhabitants progress are trying out the consensus of nationwide id and insist a visionary method of think a special destiny. Prosper or Perish explores the boundaries to development and investigates how you can discover a stability among development, range and sustainability in a shrinking international.

A significant lead essay through award profitable writer and ABC presenter Peter Mares explores the tensions among a humanitarian and an environmental method of migration and inhabitants, with a glance on the emergence of an anti-growth stream and political celebration and an assessment of the way we degree financial progress and caliber of existence.

Additional essays, memoir and reportage from Tom Griffiths, Brendan Gleeson, Anna Maria Dell'oso, Raymond Evans, and lots of extra offer perception into the technological know-how and coverage in the back of sustainability, plus tales and lives of immigrants, refugees and expatriates that fled to international lands and made their technique to Australian shores.

Show description

Continue reading "Griffith Review 29: Prosper or Perish by Julianne Schultz"

Schicht, Milieu oder Lebensstil? - Konzepte zur Analyse by Stella Fleischer

By Stella Fleischer

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Soziales method, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, observe: 1,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Für Theodor Geiger (1891-1952) conflict eine Rekonzeptualisierung bestehender Schichtungsmodelle schon im Jahr 1962 unumgänglich. Jedoch erst seit den 80er Jahren und im Zuge gesellschaftlicher Modernisierung wurde dieser Einwand Geigers zu einer wissenschaftlichen Kontroverse erhoben und Zweifel an die rein hierarchisch und meritokratisch orientierten Schichtmodelle herangetragen.
Seit dieser Zeit stellt sich die deutsche Sozialstrukturanalyse in einem wirren Licht dar. Obgleich des Konsenses, dass soziale Ungleichheit nicht nur weiterhin existiert, sondern auch Bedarf besteht, diese Ungleichheiten darzustellen und zu erklären, herrscht weitaus weniger Einigkeit hinsichtlich der Struktur sozialer Ungleichheit sowie darüber, wie diese methodologische umgesetzt werden soll. Dass die moderne Sozialstruktur differenzierter, komplexer und insgesamt unübersichtlicher geworden ist, wird kaum jemand leugnen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, ob traditionelle Ungleichheitsstrukturen durch den sich fortlaufend vollziehenden sozialen Wandel und den anhaltenden Individualisierungstrend obsolet geworden sind, und „alte“ Ungleichheiten von „neuen“ Ungleichheiten verdrängt wurden, sodass klassische Sozialstrukturmodelle an Gültigkeit eingebüßt haben. Oder anders gefragt: Wird es Zeit, die traditionellen Sozialstrukturmodelle, i. S. v. Schichtmodellen zugunsten neuer Milieu- und Lebensstilmodelle aufzugeben?

Show description

Continue reading "Schicht, Milieu oder Lebensstil? - Konzepte zur Analyse by Stella Fleischer"

Economic Foundations for Creative Ageing Policy, Volume II: by Andrzej Klimczuk

By Andrzej Klimczuk

getting older populations are a massive attention for socio-economic improvement within the early twenty first century. This demographic swap is principally visible as a danger instead of as a chance to enhance the standard of human existence. getting older inhabitants is happening in each continent of the area with Europe in the slightest degree beneficial scenario because of its getting older inhabitants and aid in monetary competitiveness.

Economic Foundations for artistic getting older coverage bargains public coverage principles to build optimistic solutions for growing older populations. This fascinating new quantity searches for monetary suggestions that could let potent social coverage in regards to the aged. Klimczuk covers theoretical research and case research descriptions of excellent practices, to signify ideas which may be the world over popularised.

Show description

Continue reading "Economic Foundations for Creative Ageing Policy, Volume II: by Andrzej Klimczuk"

Indian Diaspora: Study of Emerging Sandwich Cultures by Surendra K. Gupta

By Surendra K. Gupta

The publication explores the rising sandwich cultures of Indian diaspora in 3 international locations, particularly Trinidad, the USA of the USA and Thailand. those international locations supply a diverse photograph of Indians settled in another country, starting from indentured labour in Trinidad, to hugely trained execs within the country. The Indians in Bangkok fall in among those nations. not just the situations below which individuals migrated to those international locations differed, but in addition their socio-economic backgrounds have been heterogeneous. The stipulations confronted by way of them and their own reports within the host international locations additionally various. these kind of elements affected their model to neighborhood cultures and adjustment within the host society.

Sandwich tradition paradigm has been used to examine the rising sandwich cultures in those 3 nations. a number of the reviews when it comes to those nations and performed by way of scholars--both Indian and foreign--manifest in several theoretical frameworks were waded via to cull out the proper information to check the speculation of sandwich cultures.

The booklet will entice all those that desire to find out about the overall dwelling of Indian migrants to numerous elements of the realm, rather, the USA, Trinidad and Thailand. it's going to immensely gain researchers in sociology and its pertinent aspects.

Show description

Continue reading "Indian Diaspora: Study of Emerging Sandwich Cultures by Surendra K. Gupta"

"Trauerspiel": Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: by Karin Ulrich

By Karin Ulrich

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Soziales method, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, be aware: 1,3, Technische Universität Darmstadt (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Proseminar: Sozialstrukturanalyse, Sprache: Deutsch, summary: 1Einleitung

Deutschland zählt zu den modernsten und emanzipiertesten Länder der Welt. Frauen können hier gleichermaßen, wie ihre männlichen Kollegen, studieren, sie können wählen, sich politisch engagieren und sie entscheiden selbst über ihren persönlichen Lebensweg – ob mit oder ohne companion, mit oder ohne Kinder. Ebenso steht einem entsprechenden beruflichen Werdegang rein formal nichts im Wege. Desweiteren waren noch nie so viele Frauen so hoch qualifiziert wie heute und haben dadurch die bestmöglichen Voraussetzungen auch beruflich erfolgreich zu sein. Doch gelangen nur wenige Frauen bis in die höchsten Positionen von Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheitswesen, Forschung oder Lehre. Hier scheint sich additionally die deutliche Bildungsexpansion bei Mädchen und Frauen der letzten Jahre bislang noch nicht ausgewirkt zu haben. Obwohl dazu bereits zahlreiche Initiativen seitens verschiedenster Betriebe und der Politik ins Leben gerufen wurden, sind die Ergebnisse bislang kaum befriedigend oder nennenswert.
Eine aktuelle Studie des Sozioökonomischen Panels zu diesen Thema deckt auf, dass in den Top200 Wirtschaftsunternehmen der Privatwirtschaft Frauen mit weniger als zehn Prozent der Mitglieder in den Aufsichtsräten vertreten sind.

Mit Blick auf die dargestellten Aspekte drängt sich die Frage auf, welche Probleme und Hindernisse für Frauen heutzutage bestehen, durch deren Einfluss ihre Förderung und ihr beruflicher Aufstieg verhindert bzw. erschwert werden. Präziser formuliert, used to be hält Frauen in Deutschland davon ab, eine, ihren männlichen Mitspielern entsprechende, Karriere anzustreben und sich 50 Prozent ihres Machtanteils zu erobern, bzw. warum lassen gerade junge Akademikerinnen ihr Potenzial einfach ungenutzt verpuffen?

Im Kontext der hier vorliegenden Arbeit gilt es genau diese Fragestellungen zu beantworten. Ausgehend von der state of affairs weiblicher Führungskräfte in deutschen Unternehmen werde ich versuchen, die Gründe für ihre Unterrepräsentanz aufzuzeigen und hinsichtlich ihrer Aussagekraft kritisch zu beleuchten. Dabei lässt sich das kollektive Phänomen der Unterrepräsentanz nur als indirekter Effekt, additionally über die Interpretation der spezifischen sozialen state of affairs durch die Akteure, erklären.

Inhaltsverzeichnis

1Einleitung

2Zur state of affairs weiblicher Führungskräfte

3 Soziologische Erklärungen

4 Erklärungsansätze für die Unterrepräsentanz
weiblicher Führungskräfte

5 Schlussbetrachtung

Show description

Continue reading ""Trauerspiel": Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: by Karin Ulrich"

Money from Nothing: Indebtedness and Aspiration in South by Deborah James

By Deborah James

Money from Nothing explores the dynamics surrounding South Africa's nationwide undertaking of monetary inclusion—dubbed "banking the unbanked"—which aimed to increase credits to black South Africans as a serious element of broad-based monetary enfranchisement.
Through wealthy and eye-catching debts, Deborah James finds the numerous ways that center- and working-class South Africans' entry to credits is in detail sure up with id, status-making, and aspirations of upward mobility. She attracts out the deeply precarious nature of either the aspirations and the industrial family of debt which maintain her topics, revealing the shadowy aspect of indebtedness and its power to supply new varieties of oppression and disenfranchisement instead of older ones. Money from Nothing uniquely captures the lived adventure of indebtedness for these many hundreds of thousands who try and increase their positions (or only maintain current livelihoods) in rising economies.

Show description

Continue reading "Money from Nothing: Indebtedness and Aspiration in South by Deborah James"

India’s Perception, Society, and Development: Essays by Arup Maharatna

By Arup Maharatna

there was, of past due, a becoming realisation that the velocity and development of financial improvement of a rustic can infrequently be understood and defined comprehensively when it comes to the straitjacket of economics self-discipline on my own. India is a main instance of the significance of the half performed via a country's background, tradition, sociology, and socio-cultural-religious norms, values, and associations in its improvement approach. This publication, with its various essays of various depths of scholarship and insightful reflections, makes an attempt to force domestic this aspect extra forcefully than ever earlier than. In its look for the non-economic roots of India’s total sloth and murky growth in its broad-based monetary and human improvement, the ebook illuminates significant oddities deep within a different psychological makeup choked with perceptual and ideational dilemmas, a lot of that are arguably formed by way of the enduring and dominant impact of what can be referred to as the Brahminical traces of considering and discourse. With India’s hazy and dodgy international of perceptions as a backdrop, the ebook additionally addresses – via its clever essays - the deep and infrequently dire ramifications of the old creation and the dramatic increase of neoliberal marketplace ideology today.

Show description

Continue reading "India’s Perception, Society, and Development: Essays by Arup Maharatna"

Sex-Selective Abortion in India: The Impact on Child by Mary Elizabeth Shepherd

By Mary Elizabeth Shepherd

Does sex-selective abortion have an effect on gender differentials in baby morbidity and mortality in India? If prenatal discrimination opposed to ladies has been substituting for postnatal discrimination, then putting off sex-selective abortion could lead on to a rise in extra girl toddler and baby mortality. during this cautious and thorough research that employs info from a 20-year interval, Dr. Mary Elizabeth Shepherd investigates the problems at the back of the intercourse ratio imbalance in India. This well timed paintings not just has serious implications for India, yet its insightful findings may also be hugely informative for plenty of international locations or societies facing intercourse ratio imbalances.

Show description

Continue reading "Sex-Selective Abortion in India: The Impact on Child by Mary Elizabeth Shepherd"

Systemtheoretische Betrachtung des Erziehungssystems und des by Norman Böttcher

By Norman Böttcher

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Soziales process, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, notice: 2,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim, früher: Berufsakademie Heidenheim, Veranstaltung: Soziologie Sozialer Arbeit, Sprache: Deutsch, summary: Unter Berücksichtigung des systemtheoretischen Kontextes nach Niklas Luhmann soll in dieser Studienarbeit Bezug auf zwei Funktionssysteme der Gesellschaft genommen werden. Aufgrund persönlichen Interesses werden in der Folge auf die gesamtgesellschaftliche Pädagogik des Erziehungssystems und ihre Verflechtungen und Konfliktpunkte mit dem sozialen Hilfesystem der Gesellschaft eingegangen. Da das Erziehungssystem weit mehr umfasst, als die organisational-verwaltete Erziehung in der Schule, soll an dieser Stelle angemerkt werden, dass sich der Schwerpunkt der Arbeit auf die pädagogische Bildung in diesem Rahmen bezieht. Es wurde bereits längst erkannt, dass die Schule nicht ausschließlich als Bildungseinrichtung dienen kann, sondern dass ihr ebenso ein Erziehungsauftrag zukommt. Aus dieser Erkenntnis heraus, sind im Laufe der schulgeschichtlichen Entwicklungen bereits einige Erneuerungen im Bildungssystem von statten gegangen: die Entwicklung weg von Frontalunterricht und hin zu gruppenpädagogischen und selbstbestimmten Übungen, die Entstehung von Schulsozialarbeit, der erhöhte Pädagogikanteil im Studium der jüngsten Lehrergenerationen, individuelle und bedürfnisangepasste Schulformen (z.B. Waldorfschulen, Montessori-Konzepte usw.). Allerdings zeigt sich auch, dass die gesellschaftliche Entwicklung in einem scheinbar viel schnelleren Maße fortschreitet. Dieses hat gemäß der Individualisierungsthese nach Beck nicht ausschließlich confident Folgen. Zwar entstehen immer mehr Möglichkeiten für den Einzelnen, seinen Horizont zu erweitern, sich aus der „Optionsflut die Rosinen herauszupicken“ und somit ein selbstbestimmtes, liberalistisches und flexibles Leben zu führen. Jedoch muss auch hier die zweite Seite der Medaille gesehen werden. Ein großer Teil der Bevölkerung fühlt sich mit dieser Informations- und Optionsflut überfordert und kann der Individualisierung folglich nur Sach- und Entscheidungszwänge als final entnehmen. Beck spricht hier von „Riskanten Freiheiten“, wenn er die größere Autonomie und die erweiterten Handlungsoptionen mit den strukturellen Zwängen in Relation setzt. (Vgl. Berger 1996: 51ff.; Peuckert 2008: 326ff.)Vermehrt zeigt sich daher, dass das stark tradierte, staatliche Schulsystem, trotz ansatzweiser Versuche, nicht mehr in vollem Umfang der ganzen Bandbreite an sozialen Problemlagen und erzieherischen Defiziten gegenüberstehen kann, ohne deren Auswirkungen in der Bildung zu spüren. Schlagworte, wie „PISA-Studie“, „Schulaversion“, „Gewalt in der Schule“, „ADHS-Welle“ und „Zeitmangel der Lehrkräfte“, sind in nahezu jeder pädagogischen Diskussion zum Thema Schule anzufinden. Fokus dieser Arbeit soll es somit sein, die Grundlagen dieser Problemfelder aus systemtheoretischer Perspektive zu durchleuchten und mögliche Zugänge und Ansätze aufzuzeigen. Dabei werden die nachfolgenden Fragestellungen zur Bearbeitung hilfreich sein:„Wie sind die Systeme, Erziehungssystem und soziales Hilfesystem, inhaltlich und charakteristisch aufgebaut?“, „Welchen speziellen Codes und Programmen folgen sie?“, „Wo liegen die Schnittpunkte dieser zwei Funktionssysteme?“, „Welche Probleme können hierbei auftreten?“, „Wie kommt es aus systemtheoretischer Sicht zu diesen Konfliktfeldern?“, „Welche Bemühungen, Ansätze und Ideen bestehen bereits, die diese Probleme grundlegend zu bearbeiten versuchen?“ und „Was lässt sich aus der examine dieser Arbeit schließen?“

Show description

Continue reading "Systemtheoretische Betrachtung des Erziehungssystems und des by Norman Böttcher"